News

Hieronymus-Preis des BDÜ

… für vorbildliche Leistungen im Bereich mehrsprachiger Kommunikation

Viele Unternehmen haben bereits die große Bedeutung kompetenter Sprachdienstleistungen und den Mehrwert des Einsatzes von qualifizierten Übersetzern und Dolmetschern erkannt – angefangen bei der
Übersetzung von Verträgen, Internetauftritten und Handbüchern über das Dolmetschen von Produktvorführungen oder Vorträgen, die Begleitung bei Vertragsverhandlungen bis hin zur Einführung in eine fremde Kultur oder die mehrsprachige Präsentation eines Unternehmens.

Auf seiner regelmäßig stattfindenden Fachkonferenz „Übersetzen in die Zukunft“ zeichnet der Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (BDÜ) daher am diesjährigen Hieronymus-Tag, dem 30.09.2012, ein Unternehmen für sein beispielhaftes Handeln im Bereich der mehrsprachigen Kommunikation aus.

Vorschläge sind bis spätestens 29. Juni 2012 bei der BDÜ-Geschäftsstelle, Uhlandstraße 4-5, 10623 Berlin, info@bdue.de, einzureichen.

Vorgeschlagen werden kann jedes Unternehmen im In- und Ausland, das seine mehrsprachige Kommunikation mit internen oder externen Übersetzern und/oder Dolmetschern in vorbildlicher Weise realisiert.

Anmerkung am Rande:

Der heilige Hieronymus ist der Schutzpatron der Übersetzer. Sein Gedenktag am 30. September wurde 1992 vom internationalen Übersetzerverband FIT zum Weltübersetzertag ausgerufen. Der Gelehrte und
Theologe Hieronymus, der von ca. 347 bis 420 lebte, übersetzte die Bibel in das Sprechlatein seiner Zeit. Bis zu diesem Zeitpunkt lagen die biblischen Schriften vornehmlich in griechischer Übersetzung und meist hebräischen Originaltexten vor. Das große Werk  des Kirchenvaters, die Vulgata, war über viele Jahrhunderte die offizielle Fassung der Bibel in der römischen Kirche.

Quelle: Information des BDÜ-Vorstands, 22.04.2012

Leave a Reply

eins + 14 =